Wer bestellt den Notar?

Von wem wird der Notar im Kauffall bestellt?

Der Notar wird im Kauffall vom Hauskäufer bestellt und dieser übernimmt dabei auch die anfallenden Notarkosten. Selbstverständlich kann dann der Käufer auch einen Notar seiner Wahl benennen.

Sie können bei der Verkaufsverhandlung aber auch Ihr Entgegenkommen signalisierten, indem sie sich die Kosten für den Notar teilen. So verschaffen Sie sich auf jeden Fall einen nicht unerheblichen Vorteil anderen Anbietern gegenüber.

Das können Sie aber ganz individuell entscheiden und dies gegebenenfall bei etwas schwierigeren Verkaufsverhandlungen, so zusagen, als zusätzlichen Kaufanreiz anbieten.

Spielen Sie diesen Anreiz der Kostenteilung bei den Notarkosten jedoch nicht zu früh aus. Sonst kann der Käufer sich auch zu sehr unter Druck gesetzt fühlen. Etwas Verhandlungsgeschick ist hierbei sicherlich auch gefragt.

Hier geht es weiter zu – Kosten Notar Hausverkauf