Notar

Hier finden Sie alles was Sie zum Thema Notar beim Hausverkauf wissen müssen. In Deutschland wird der Hausverkauf immer über den Notar geregelt. Erst wenn der Notarvertrag von beiden Parteien unterschrieben wurde, gilt er als rechttsgültig. Kümmert sich beim Hausverkauf mit Makler in der Regel der Immobilienmakler um die komplette Abwicklung mit und beim Notar, fällt dieses naürlich beim Hausverkauf ohne Makler weg. Bereiten Sie sich daher schon bevor Sie die ersten Verkaufsbemühungen starten auf den Notartermin vor. Halten Sie alle relevanten Daten über sich als Verkäufer und über die zu veräußernde Immobilie bereit. Hat sich der Käufer für Ihre Immobilie entschieden, dann sollte es sehr zügig gehen. Denn sowie Sie als Verkäufer Gewissheit haben wollen, dass der Käufer auch wirklich kaufen will, genauso möchte der Käufer auch die Sicherheit haben, dass Sie den Verkauf tatsächlich anstreben und zum Abschluss bringen wollen. Liegen alle erforderlichen Daten und  Angaben vor, kann in der Regel schon nach wenigen Tagen ein Notartermin vereinbart werden.

Sie finden über die einzelnen Unterpunkte noch weitere Infos zum Thema Notar beim Hausverkauf. Natürlich können  Sie auch die unten aufgeführen Links direkt zum Thema wählen:

Aufgaben Notar

Kosten Notarvertrag

Wer bestellt den Notar?

Angaben Notarvertrag

Aufbau Notarvertrag