Aufgaben des Immobilienmaklers

Welche Aufgaben gehören zu dem Leistungsumfang eines Immobilienmaklers?

Die Hauptaufgabe des Immobilienmaklers liegt darin, eine Zusammenführung der beiden Parteien, Immobilienverkäufer und Immobilienkäufer, herbeizuführen, indem er dem Käufer die Immobilie anbietet bzw. offeriert (Nachweis) oder indem er zwischen den beiden Parteien vermittelt, indem er versucht auf beide Einfluss zu nehmen, damit ein notarieller Kaufvertrag zustande kommt. Darüber hinaus bietet er noch folgende Serviceleistungen an:

Für den Immobilienverkäufer:

  • Wertschätzung des erzielbaren Verkaufspreises
  • Werbemaßnahmen für den Hausverkauf (Zeitungsinserate, Internetportale, Werbebanner)
  • Erstellung eines aussagekräftigen und werbewirksamen Verkaufsexposes
  • Die Vereinbarung und Koordinierung für Besichtigungstermine mit Interessenten
  • Die Vermittlung und Durchführung der Verkaufsverhandlung
  • Zahlungsfähigkeit ( Bonitätsprüfung) des Käufers
  • Die Vorbereitung des Notarvertrags
  • Abstimmung des Notartermins

Für den Käufer:

  • Aktive Suche nach einer geeigneten Immobilie
  • Tipps und Beratung für die Finanzierung (Finanzierungsvergleich)
  • Die Vermittlung bei der Kaufverhandlung und Vorbereitung des Notarvertrages

Hier geht es weiter zu –Maklertricks